Kürbisblüten gefüllt mit Kartoffeln und Kräutern

Kürbisblüten gefüllt mit Kartoffeln und Kräutern, eine delikate Vorspeise oder Beilage, die eure Gäste staunen lässt. Perfekt auch für ein Büffet, denn sie können mit den Händen gegessen werden. Ihr könnt selbst aussuchen, ob ihr im Inneren Käse oder Tofu dazu geben möchtet, d.h. die können auch vegan sein. Ohne Eier, ohne Panade... ganz einfach im Ofen gebacken! Dieses Jahr sind die Kürbis- und Zucchiniblüten spät dran, habe ich das Gefühl, nicht? Ich konnte keine finden, tatsächlich hat mein Pappi sie mir gebracht. Ich wollte etwas Neues ausprobieren ohne Ricotta oder Mozzarella und nicht frittiert und da sind sie!

Ich sitze hier im Garten, während ich diesen Blogpost schreibe. Sitze auf meinem Schaukelstuhl, wie eine Oma, mit den Füssen in der Sonne. Es weht ein lauwarmer Wind, aber das Schönste ist, dass es warm ist! Und das macht mich glücklich, sehr glücklich.

Zutaten

12 Kürbisblüten
4 mittelgrosse Kartoffeln
qs Kräuter
qs Scamorza oder Tofu
qs Butter oder Margarine
qs Parmesan gerieben oder Paniermehl
qs Olivenöl
qs Salz

Zubereitung

Kartoffeln in genügend Wasser kochen bis sie gar sind, dann schälen und durch die Kartoffelpresse geben, abkühlen lassen. Nun die zerkleinerten Kräuter, den gewürfelten Scamorza oder Tofu dazu geben und mit Salz und Olivenöl würzen und alles gut vermengen.

Den Stempel der Kürbisblüten entfernen, einen gehäuften Esslöffel der Kartoffelmasse nehmen und einen ovalen Knödel formen. Die Kürbisblüten mit den Kartoffelknödel füllen und die Blüten verschliessen.

Die gefüllten Kürbisblüten nebeneinander in eine bebutterte Ofenform legen. Auf jeder Blüte ein Stückchen Butter oder Margarine legen und darüber geriebenen Parmesankäse oder Paniermehl verteilen.

Kürbisblüten für ca. eine halbe Stunde im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft backen oder bis sie eine schöne Kruste haben.

Buon appetito

Teile