Rustikaler veganer Haselnusskuchen mit Äpfeln

Rustikaler veganer Kuchen mit Haselnüssen und Äpfeln, ein herbstlicher Kuchen voller Geschmack, voller Haselnüsse und voller Äpfel... Ein echter Leckerbissen dieser Kuchen! In Wirklichkeit ist es ein Teig, den ich sehr oft benutze, ich mag ihn sehr! Man kann ihn mit Haselnüssen und/oder Mandeln vorbereiten... Wie meine Cupcakes Rocher oder die Mandel-Muffins mit Schokoladenherz... Ein Mal habe ich zum Geburtstag meiner Schwester sogar eine Rocher-Torte gebacken, immer mit dem gleichen Teig und Frosting der Cupcakes... Der Teig ist sehr gefährlich, besonders weil er roh sehr sehr lecker ist! Diesmal wollte ich die Äpfel nicht in, sondern auf den Teig legen, nur habe ich einen Fehler gemacht. Eine Apfelhälfte habe ich auch in die Mitte gesetzt und es wäre besser gewesen, es nicht zu tun, weil der Kuchen nicht kochen wollte. An den Seiten war er durch, aber in der Mitte brauchte es länger... Macht nicht den selben Fehler und legt die Äpfel nur ringsum oder direkt in Stücke in den Teig!

Und ja... was soll ich noch sagen? Letzten Freitag hatte ich einen NEIN-Tag! Ich hatte nachts nicht geschlafen, ich stand auf und fühlte mich elend. Den ganzen Tag starke Knochenschmerzen, ich konnte mich nicht bewegen, dann war mir kalt und habe kalt geschwitzt. Das Schöne ist, dass ich nicht einmal ein bitzeli Temperatur hatte, tatsächlich! Ich bin in Slow Motion mit der Decke durch die Gegend geschlichen, wie eine Oma. Bah, am Tag danach war alles vorbei, verstehe ich nicht! Glücklicherweise hatte Gaia schon Herbstferien und wir konnten alles ruhig und langsam angehen... Diese und nächste Woche sind Herbstferien und das Wetter verspricht sehr Gutes! Wir haben einiges vor, wir werden sehen, was wir tun können...

Zutaten

200gr Mehl
160gr Zucker
50gr gemahlene Haselnüsse
1/2 Esslöffel Backpulver
1/2 Esslöffel Natron
1 Teelöffel gemahlene Vanille
1 Prise Salz
1/2 Esslöffel Essig
5 Esslöffel Sonnenblumenöl
200gr Haselnussmilch oder andere Milch
2-3 Äpfel
1 Handvoll Haselnüsse


für eine 18-20cm Backform

Zubereitung

Mehl, Zucker, gemahlene Haselnüsse, Backpulver, Natron, Vanille und Salz in eine Schüssel geben und vermengen. Dann kommen Essig, Sonnenblumenöl und Haselnussmilch dazu. Alles gut verrühren, bis der Teig schön glatt ist. Teig in eine bebutterte und bemehlte Backform giessen und glatt streichen. Äpfel schälen und halbieren. Kerngehäuse entfernen und in dünne Scheiben schneiden, dabei die Form des Apfels beibehalten.

Apfelhälften rundum auf dem Teig verteilen (die Mitte frei lassen, so backt der Kuchen besser, ich habe einen Fehler gemacht), dann Haselnüsse mit dem Messer grob hacken und auch darüber verteilen.

Haselnusskuchen für ca. 1h im vorgeheizten Ofen bei 180°C backen, immer Stäbchenprobe machen. Nach 30min habe ich den Kuchen mit Alufolie abgedeckt, damit er nicht verbrennt und so den Kuchen fertig gebacken.

Buon appetito

Teile