Mürbeteig-Kekse mit Kakao und Haselnüssen

Mürbeteig-Kekse mit Kakao und Haselnüssen, die so sehr nach Herbst schmecken. Mürbe, lecker und hübsch... ein wahrer Genuss! Denn seien wir ehrlich, Mürbeteig-Kekse sind die Besten. Punkt. Diese beiden Sorten sind etwas rustikaler, vor allem die mit Haselnüssen und daher perfekt für den Herbst, würde ich sagen.
Ich weiss nicht, wie es euch geht, aber ich liebe Mürbeteig-Kekse. Ich liebe Mürbeteig im Allgemeinen. Hütet euch vor denen, die Mürbeteig nicht mögen. Ich habe euch gewarnt! Mit sehr wenig Aufwand könnt ihr schöne Kekse machen, ihr braucht nur ein Messer und etwas Kakao (den Trick habe ich bei Alessandra von Delizie in Quota gesehen). Und um sie noch leckerer zu machen, habe ich sie in geschmolzener Schokolade getaucht oder damit dekoriert. Ein ausgezeichneter Zeitvertreib auch für Kinder, während der trüben und kalten Tagen, die bald kommen werden.
Ich habe meine neuen Herbstausstecher verwendet, die ich mir ehrlich gesagt schon im späten Frühjahr gekauft hatte. Ich weiss, no comment! Tatsächlich besteht die Idee, diese Kekse zu machen, schon seit Monaten, ich wollte sie zum Herbstanfang backen. Aber dann habe ich angefangen, alle Schränke auszumisten und neu zu ordnen und das wars. Es hat lange gedauert und ich hatte keine Zeit, Kekse zu backen.
Lasst mich also die Idee recyceln und damit den Monat Oktober willkommen zu heissen...

Mürbeteig-Kekse mit Kakao und Haselnüssen
Zutaten
Kakao-Mürbeteig
180gr Mehl
20gr Kakao ungezuckert
1 Prise Salz
100gr Puderzucker
100gr kalte Butter in Stückchen
1 kleines Ei
qs Vanilleextrakt
Haselnuss-Mürbeteig
150gr Mehl
50gr gemahlene Haselnüsse
1 Prise Salz
100gr Puderzucker
100gr kalte Butter in Stückchen
1 kleines Ei
qs Vanilleextrakt
Deko
qs Kakao
qs Schokolade


für 40-50 Kekse

Zubereitung

Die beiden Mürbeteige separat kneten: in beiden Fällen zuerst die trockenen Zutaten vermengen, dann die Butter in Stückchen und das Ei dazu geben. Schnell von Hand kneten, bis die Teige schön glatt sind, sie werden sehr klebrig uns weich sein. Ein Rechteck formen mit Hilfe von einer Teigkarte, in Klarsichtfolie einwickeln und mind. 8h oder über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.
Nach der Ruhezeit, die Arbeitsfläche gut bemehlen und ein Teig aufs Mal mit einem Wallholz 5mm dick auswallen. Mit den Ausstechformen die Kekse ausstechen und direkt auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen (ich habe zum ersten Mal eine perforierte Backmatte benutzt). Den übriggebliebenen Teig durchkneten, kurz im Tiefkühler ruhen lassen und wieder auswallen...

Das Backblech mit den Keksen eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen, danach, wenn ihr wollt, könnt ihr die Kekse etwas dekorieren. Dafür die Messerklinge in Kakao tunken und die Kekse einritzen.

Die Mürbeteig-Kekse für 12min im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft backen, sie müssen nicht dunkel werden. Kekse direkt auf dem Blech auskühlen lassen, dann auf ein Auskühlgitter legen. Wenn gewünscht, können sie noch in flüssiger Schokolade getaucht oder damit dekoriert werden.
In einem luftdichten Behälter aufbewahren.

Buon appetito

Teile