Hasenfrühstück - Osterkonfitüre aus Karotten, Äpfeln und Orangen

Hasenfrühstück - Osterkonfitüre aus Karotten, Äpfeln und Orangen eine delikate Konfitüre mit einer herrlich orangenen Farbe, sowie auch eine tolle Geschenksidee für Ostern. Denn, was gibt es besseres als Hasenfrühstück zum Osterbrunch?
Es war meine Schwester, die mir die Idee gab. Es gibt tatsächlich mehrere Rezepte. Aber in jedem Rezept darf eine Komponente nicht fehlen, die Karotten. Diese müssen dabei sein, denn es heisst ja Hasenfrühstück! Man kann sie nur mit Karotten machen, Karotten und Orangen, Karotten und Äpfeln oder wie ich, Karotten, Äpfeln und Orangen.

Ich muss euch etwas sagen. Um diese Konfitüre zu machen, bin ich komplett aus meiner Komfortzone herausgekommen. Konfitüren werden für mich fast ausschliesslich aus Beeren hergestellt. Es gibt nur wenige Ausnahmen wie Rhabarber, Zwetschgen oder Trauben. Ausserdem hasse ich Karottensaft. Fruchtsäfte mit Karottensaft (oder Ananassaft) sind für mich nicht trinkbar. Ich kann es nicht. Aber diese Konfitüre hat mich zu sehr neugierig gemacht! Zum Glück...

Ich wünsche euch frohe Ostern! Ich weiss, dass es für viele wieder ein Osterfest sein wird, welches im Lockdown "gefeiert" wird. Letztes Jahr haben wir gesagt: Ja, komm schon, nächstes Jahr werden wir alle wieder zusammen feiern, wir werden am Ostermontag ein schönes Picknick machen und wir werden die Familien geniessen! Aber nein. Wir hier in der Schweiz wissen noch nicht genau, wie es sein wird. Derzeit scheinen maximal 10 Personen drinnen und 15 draussen erlaubt zu sein. Keine Ahnung, wir werden sehen. Jetzt nehmen wir es so wie es kommt. Wir haben keine andere Wahl.

Hasenfrühstück - Osterkonfitüre aus Karotten, Äpfeln und Orangen
Zutaten
400gr Karotten schon gerüstet
300gr Äpfel schon gerüstet
400gr Orangensaft
1 Zitrone nur Saft
1 Vanilleschote
1 Päckchen Geliermittel
650gr Zucker


für 4-5 Komfigläser

Zubereitung

Die Zubereitung von Konfitüre/Marmelade ist abhängig von eurem Geliermittel. Darum, befolgt die Packungsanleitung. Ich schreibe euch, wie ich Konfitüre mit meinem Geliermittel zubereite.
Karotten und Äpfel waschen und rüsten, in kleine Stückchen schneiden und in einen grossen Kochtopf geben. Den (frisch gepressten) Orangen- und Zitronensaft dazu geben, sowie auch die Samen der Vanilleschote, dann das Geliermittel gut einarbeiten.
Alles gut köcheln lassen, falls notwendig, noch einen Gutsch Wasser dazu geben. Sobald alles weich geworden ist, mit einem Pürierstab pürieren (vorher die Vanilleschote entfernen, falls sie mitgekocht wurde). Nun den Zucker dazu geben und gut auflösen und noch etwas köcheln lassen. Die Konfitüre ist fertig, wenn sie auf einem Löffel kleben bleibt und sofort geliert.
Heisse Konfitüre in die sauberen und sterilisierten Gläser füllen, verschliessen, auf den Kopf stellen und so komplett auskühlen lassen.

Sobald die Konfitüre ausgekühlt ist, können die Gläser gedreht werden.

Buon appetito

Teile