Ricotta-Joghurt-Parfait (ohne Eier) mit Beeren und Pistazienkrokant

Ricotta-Joghurt-Parfait (ohne Eier) mit Beeren und Pistazienkrokant ein frisches und leichtes Dessert, perfekt für diese heissen Tage. Es ist grossartig, auch weil der Ofen nicht eingeschaltet werden muss! Die Zubereitung ist sehr einfach, es ist wirklich rasch zubereitet und ihr könnt es im Gefrierschrank lassen, solange bis ihr es braucht.
Ich habe den Pistazienkrokant im Nu zubereitet, aber natürlich könnt ihr es fertig kaufen. Ich hatte noch einige ungesalzene Pistazien, die verwendet werden mussten... Sind Beeren nicht eine schöne Deko? Ich mag sie so sehr! Beeren, einige Minzblätter und man hat einen super Wow-Effekt ohne viel Aufwand.

Ja, dies ist die letzte Ferienwoche für uns. Die Schule beginnt nächsten Montag wieder. Dieses Jahr ist es sehr früh. Aber irgendwie ist dieses Jahr alles etwas seltsam... Wie war euer Sommer? Oder wie läuft euer Sommer?
Unser Sommer ist fast vorbei... zum Glück lief es besser als erwartet. Dem schönen Wetter sei Dank! Es hatte wirklich schöne warme Tage, an denen wir zum Fluss gehen oder einfach in unserem Minipool im Garten baden konnten. Unsere Haut ist nicht mehr weiss (abgesehen von meiner Tochter), wir konnten viel baden. Am Abend durften die langen Spaziergänge, die ich so sehr mag, nicht fehlen und die Kinder sind auch sofort auf den Geschmack gekommen. Wir sahen Sonnenuntergänge, ernteten Äpfel, Brombeeren und Himbeeren. Wir haben viel Glace gegessen, viele Konserven für die dunklen und kalten Monate zubereitet und wisst ihr, was ich geschafft habe? Sonnengetrocknete Tomaten... ja, ich habe es geschafft, Tomaten an der Sonne zu trocknen! Ihr könnt euch meine Freude nicht vorstellen!
Ich habe mir eine schöne Pause vom Blog genommen, tatsächlich stammt der letzte Blogpost aus dem letzen Monat... Ich habe in diesen Wochen wenig gekocht (sozusagen). Mittags essen wir wenig, weil wir spät frühstücken. Ich habe keine Desserts zubereitet, weil wir alle bei dieser Hitze Glace bevorzugen und abends nur schnelle Gerichte, da wir oft nicht da waren oder die Sonne bis zum letzten Moment genossen haben. Aber diese Woche läuft die 17. Foodie Challenge, die von Foodblogs Schweiz organisiert wird, mit dem Thema Beeren. Wenn es um Beeren geht, halte ich mich nicht zurück und stand mit Freude wieder in der Küche um dieses Ricotta-Joghurt-Parfait (ohne Eier) mit Beeren und Pistazienkrokant zuzubereiten.

Zutaten



Pistazienkrokant
40gr Zucker
15ml Wasser
90gr Pistazien ungesalzen und geschält
Parfait
300gr Beeren (auch TK)
2 Esslöffel Zucker
1/2 Zitrone nur Saft
250ml Schlagsahne
250gr Ricotta
250gr griechischer Joghurt
100gr Puderzucker
1 Vanilleschote
70gr Butterkekse zerbröselt
qs frische Beeren für die Deko


für eine 18-20cm Kastenform

Zubereitung

Als erstes den Krokant zubereiten (kann auch fertig gekauft werden): Die Pistazien im Ofen für ca. 5min bei 150°C rösten, dann auskühlen lassen. In einem Kochtopf Zucker mit dem Wasser bei mittlerer Hitze schmelzen lassen bis er karamellig wird. Nun die Pistazien dazu geben, rasch vermengen, dann auf ein Backpapier geben und flachdrücken ohne sich zu verbrennen, auskühlen lassen.

Beeren, Zucker und Zitronensaft kurz aufkochen, dann auskühlen lassen.
Sahne aufschlagen bis sie fast komplett aufgeschlagen ist, dann auf die Seite legen. In einer Schüssel Ricotta, Joghurt, Puderzucker und Vanille cremig rühren. Vorsichtig die Schlagsahne unterheben, sowie auch den grob gehackten Pistazienkrokant unterheben.

Kastenform (18-20cm) mit Backpapier belegen und mit der Hälfte der Creme füllen. In der Mitte die gekochten Beeren verteilen, dabei etwas Beerensaft für die Deko auf die Seite legen. Nun die restliche Creme darüber verteilen und alles noch mit den zerbröselten Keksen bedecken. Gut abdecken und mindestens über Nacht im Gefrierschrank gefrieren lassen.

Das Parfait mind. 15min vor dem Servieren aus dem Gefrierschrank nehmen. Auf einen Teller stürzen und mit frischen Beeren, Beerensaft und Minzeblätter dekorieren.

Buon appetito

Teile