Erdbeer-Vanille-Marmorkuchen

Erdbeer-Vanille-Marmorkuchen weich, buttrig, seidig, saftig, überhaupt nicht trocken, erdbeerig und dann diese Ruby Couverture... Traumhaft! Dieser Kuchen ist einfach fantastisch! Oft lohnt es sich zu experimentieren...
Dann sind endlich die ersten regionalen Erdbeeren verfügbar, da muss man gleich etwas damit machen. Eigentlich mag ich Erdbeeren am liebsten frisch. Ich mag es nicht sie zu verarbeiten, wenn man das so sagen kann. Das ist eine dieser Früchte, die gekocht viel verlieren. Erdbeeren sind perfekt für Tartes... Aber dieser Kuchen ist eine absolute Ausnahme! Das Erdbeerpüree macht den Kuchen so schön saftig und angenehm fruchtig...
Das i-Tüpfelchen ist die Couverture! Vor ein paar Wochen habe ich bei der lieben Irina von dolcisseria.ch ein Paket mit verschiedenen Produkten von Dr. Oetker gewonnen. In diesem Paket war auch die Ruby Couverture drin. Da diese geschmacklich sowie auch farblich perfekt dazu passt, habe ich sie gleich benutzt. So so so fein! Die werde ich auf jeden Fall nochmals kaufen. Um den Marmoreffekt auch auf der äusseren Seite zu malen, habe ich darüber mit weisser Schokolade ein paar Kreise gemacht...

Diese Woche findet die 14. Foodie Challenge, organisiert von Foodblogs Schweiz statt, mit dem Thema: KUCHEN.

Foodblogs Schweiz Challenge

Kein Warenkorb, es können Torten, Kuchen, Blechkuchen, Muffins usw. sein. Wenn man aber Früchte oder Gemüse benutzt, müssen diese saisonal sein. Wie immer war ich unentschlossen, aber dieses Mal war es hart. Es ist nicht einfach, sich zwischen Erdbeeren und Rhabarber entscheiden zu müssen, aber so ein Erdbeer-Marmorkuchen schwirrte in meinem Kopf und habe damit experimentiert!

Am letzten Sonntag haben wir den dritten Geburtstag während dem Lockdown gefeiert, und zwar der Geburi unserer Tochter. Sie hat sich ein Meerjungfrauenkuchen gewünscht und das war der Kuchen...

Unsere "Quarantäne" hat Mitte März mit dem Geburtstag von unserem Sohn begonnen, dazwischen war der Geburtstag von meinem Mann und sie endete am Sonntag, mit ihrem Geburtstag. Zumindest hoffen wir schwer, dass es zu Ende ist... Diese Woche hat auch die Schule und er Kindergarten wieder angefangen und wir vier gewöhnen uns an den neuen Stundenplan, aber die Kinder sind mega glücklich!

Zutaten
200gr Erdbeeren
150gr Butter
180gr Zucker
3 Eier
1 Prise Salz
115gr Sahne oder griechischer Joghurt
2 Teelöffel Vanilleextrakt/-paste
260gr Mehl
1 Teelöffel Backpulver
1/2 Zitrone
100gr Ruby Schokolade
30gr weisse Schokolade


für eine 22-25cm Kastenform

Zubereitung

Zuerst alle Zutaten aus dem Kühlschrank nehmen. Erdbeeren waschen und pürieren. Erdbeerpüree und Zitronensaft in ein Kochtopf geben und auf mittlerer Stufe so lange köcheln lassen, bis es eingedickt ist. Dann auskühlen lassen.
Butter in die Küchenmaschine geben und aufschlagen, dann Zucker dazu geben. Sobald dieser eingearbeitet ist, die Eier, eines nach dem anderen, dazu geben. Nun Salz, Vanille und Sahne dazu, dabei immer weiterrühren. In einer separaten Schüssel Mehl und Backpulver vermengen. Nach und nach zum restlichen Teig geben, sowie auch den Zitronenabrieb, schnell alles vermengen und Küchenmaschine ausschalten.

Die Hälfte des Teiges in die bebutterte und bemehlte Kastenform geben. Das Erdbeerpüree mit dem restlichen Teig vermengen und dann ebenfalls in die Kastenform geben. Mit einem langen Stäbchen, ein paar Kreise im Teig drehen, damit der Marmoreffekt entsteht.

Marmorkuchen für ca. 1h im vorgeheizten Ofen bei 180C°C Ober- und Unterhitze backen. Wenn der Kuchen nach 40min bereits genug Farbe angenommen hat, mit Alufolie abdecken und immer Stäbchenprobe machen. Kuchen auskühlen lassen, dann aus der Form stürzen. Ruby Schokolade im Wasserbad schmelzen und über den Kuchen verteilen. Nun die weisse Schokolade, auch im Wasserbad schmelzen und mit einem Löffel, Fäden über den Kuchen ziehen... Auch hier mit einem Stäbchen Kreise drehen, damit der Marmoreffekt entsteht. Falls ihr keine Ruby Schokolade findet, ist nur weisse Schokolade auch gut oder sogar ein Zuckerguss mit Puderzucker und Erdbeerpüree.

Buon appetito

Teile