Herzhafte vegane Karotten-Muffins mit Spinat-Apfel-Haselnuss-Salat

Herzhafte vegane Karotten-Muffins mit Spinat-Apfel-Haselnuss-Salat für ein leichtes und schnelles Mittagessen. Der Frühling kommt und mit ihm auch die leichteren und frischeren Gerichte. Diese Muffins eignen sich auch hervorragend als Aperitif oder Vorspeise oder für ein Buffet oder Picknick. Möchtest du keine Karotten verwenden? Ersetze sie durch anderes saisonales Gemüse... Für den Salat habe ich Spinat verwendet, weil ich ihn endlich frisch essen wollte und er sah sehr einladend aus. Ihr verwendet einfach den Salat, der euch am besten gefällt! Nüsslisalat ist auch super... Ich mochte dieses Gericht wirklich sehr, sehr sättigend, nahrhaft und gesund, würde ich sagen. Ich kann es kaum erwarten Spargel, frische Erbsen, Artischocken, Zucchiniblüten, Erdbeeren, Mispeln und all das Gemüse und Obst, das uns der Frühling bietet, zu essen! Im Moment machen wir das Beste mit dem, was da ist...

Mit diesem Rezept nehme ich an der monatlichen Food-Blog-Challenge vom Monat März teil, die von der neuen Plattform Foodblogs Schweiz organisiert wird. Sechs Foodblogger haben sich zusammengetan und diese Plattform geschaffen, um Schweizer Foodblogger zu vernetzen. Jeden Monat bieten sie uns einen Warenkorb mit sechs saisonalen Zutaten an, von denen wir mindestens zwei auswählen dürfen und damit ein Rezept erstellen können. All dies kann mit dem Hashtag #foodblogsschweiz verfolgt werden. Im März finden wir im Warenkorb: Radieschen, Haselnüsse, Karotten, Nüsslisalat, Äpfel und Birnen. Ich habe Karotten, Äpfel und Haselnüsse ausgesucht. Anstelle von Nüsslisalat habe ich Spinat genommen. Damit sind diese herzhaften veganen Karotten-Muffins mit Spinat-Apfel-Haselnuss-Salat entstanden.

Einer meiner guten Vorsätzen in diesem Jahr ist es, die Verwendung von Plastik zu reduzieren. Für Obst und Gemüse, habe ich immer Stoffbeutel dabei. Wenn möglich, kaufe ich auch am Wochenmarkt ein, so wie ich das mit dem Gemüse und den Früchten auf dem Bild gemacht habe. Ausserdem habe ich einen unverpackt Laden gefunden, in dem man fast alles kaufen kann, was für die Vorratskammer benötigt wird (Reis, Cerealien, Cous Cous, Mehl, Zucker, Trockenfrüchte...) oder sogar Waschmittel, Seife usw. Dort habe ich die Haselnüsse gekauft. Man bringt die eigenen Vorratsgläser oder -dosen mit und füllt sie mit dem, was man braucht. Super, nicht?

Zutaten


herzhafte Muffins
2-3 Karotten
qs Lauch
150gr Mehl
50gr Kartoffelstärke o.ä.
1/2 Päckchen Backpulver
130ml pflanzliche Milch
70ml Sonnenblumenöl
qs Kräuter
qs Olivenöl
qs Salz
qs Sesam
Salat
qs Blattspinat oder Nüsslisalat
qs Äpfel
qs Haselnüsse
qs Zitronensaft
qs Olivenöl
qs Salz


für ca. 8 Muffins

Zubereitung

Karotten waschen und schälen, dann in kleine Stücke schneiden. Lauch ebenfalls waschen und in Scheiben schneiden. Lauch mit etwas Olivenöl und Salz in der Bratpfanne anrösten, dann die Karotten dazu geben. Ein bisschen Wasser dazu geben und köcheln lassen bis sie etwas weich aber noch knackig sind. Salzen und mit Kräutern abschmecken.

Mehl, Kartoffelstärke (beides gesiebt), Backpulver, halber Teelöffel Salz und Kräuter in einer Schüssel mischen. Milch und Sonnenblumenöl dazu geben und gut rühren. Nun die Karotten unterheben. Muffinblech etwas ölen (oder Papierförmchen verwenden) und bis zu 3/4 mit dem Teig füllen. Darüber Sesam verteilen.

Die Muffins kommen für 15-20min in den vorgeheizten Ofen bei 180°C Ober- und Unterhitze, immer Stäbchenprobe machen.

In der Zwischenzeit Spinat (oder Nüsslisalat) waschen und rüsten, dann vorsichtig trockentupfen. Haselnüssen in einer Bratpfanne anrösten und mit dem Messer grob hacken. Äpfel waschen und in dünne Scheiben schneiden, dann mit Zitronensaft einreiben, damit sie nicht schwarz werden.

Spinat, Apfelscheiben und Haselnüsse auf einen Teller verteilen (oder in eine Schüssel) und mit Olivenöl, Salz und Zitronensaft würzen. Salat zusammen mit den Karotten-Muffins servieren...

Buon appetito

Teile