Himbeer-Cheesecake

Himbeer-Cheesecake für alle Liebhaber delikater und cremiger Desserts... Zum Valentinstag, zum Fest der Liebe, zum Muttertag, im Sommer um frische Himbeeren zu geniessen oder im Winter für etwas Sommer, mit den gefrorenen Himbeeren. Natürlich ist nicht Himbeersaison, also habe ich gefrorene Himbeeren benutzt, die ich immer zu Hause halte. Aber habt ihr gesehen, dass selbst der Mürbeteig rosa ist? Für den Valentinstag darf ruhig alles etwas rosa, pink oder rot sein... Die Lebensmittelfarbe ist optional, wenn es nicht wegen dem Valentinstag gewesen wäre, hätte ich selbst keine Farbe verwendet. Ich habe einen Cheesecake zubereitet, weil mein Mann sie sehr mag und weil ich diese Kälte nicht mehr aushalten kann! Genug! Bläh! Aber zurück zum Valentinstag... Ich möchte gerne etwas spezielles, leckeres für den 14. vorbereiten, aber ich kann nichts finden. Letztendlich werde ich sowieso Pizza backen, da meine bessere Hälfte das am liebsten mag... Ti amo, Scha!

Zutaten





Mürbeteig
200gr Mehl
100gr Butter oder Margarine
80gr Puderzucker
1/2 Teelöffel Backpulver
qs rosa Lebensmittelfarbe
2-3 Esslöffel Milch
Füllung
500gr Quark
100gr Zucker
100ml Sahne
2 Eier
2 Esslöffel Mehl
1/2 Vanilleschote
1/2 Zitrone nur Abrieb
200gr Himbeeren frisch oder TK
Himbeersauce
300gr Himbeeren frisch oder TK
etwas Zucker
einige Tropfen Zitronensaft


für eine 18-20cm Backform

Zubereitung

Zuerst den Mürbeteig vorbereiten: alle Zutaten, ausser Milch und Lebensmittelfarbe, in eine grosse Schüssel geben. Farbe in 2 Esslöffel Milch auflösen und auch zu den anderen Zutaten geben und kneten. Falls sich die Zutaten nicht vermengen, einfach etwas Milch dazu geben. So lange kneten, bis ein homogener Teig entsteht, dann eine Kugel formen. Teig zwischen zwei Blätter Backpapier ca. 5mm dick ausrollen und eine mit Backpapier belegte runde Springform damit belegen. Die Ränder gut andrücken, damit sie gut halten. Nun für eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten: Quark abropfen lassen, damit das überschüssige Wasser weggeht. Diesen in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer kurz rühren, dann ein Ei nach dem anderen unterrühren. Sahne dazu geben und weiterrühren. Zum Schluss alle restlichen Zutaten, ausser Himbeeren, dazu geben und für eine Minute fertigrühren. Die Füllung wird sehr flüssig sein, das macht aber nichts. Zuletzt die Himbeeren von Hand unterheben, lasst aber ein paar davon auf die Seite. Die Füllung in die Backform giessen und die restlichen Himbeeren darüber verteilen.

Cheesecake für eine Stunde im vorgeheizten Ofen bei 160°C Umluft backen. Der Kuchen ist dann bereit, wenn sich die Füllung beim Rütteln nicht mehr so sehr bewegt. Sobald der Cheesecake gebacken ist, Ofen ausschalten und öffnen und den Cheesecake für eine halbe Stunde drin lassen. Erst dann rausnehmen und in der Backform komplett auskühlen lassen. Für die Himbeersauce alle Zutaten in einem Kochtopf aufwärmen bis die Himbeeren etwas geschmolzen sind. Wenn gewünscht, könnt ihr die Himbeeren auch duch ein Sieb geben, damit die Samen entfernt werden... Cheesecake 1-2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen, bevor er serviert wird.

Buon appetito

Teile