Focaccia gefüllt mit Kichererbsen Omelette und Endivie

Danke Mami für das Rezept!

Focaccia gefüllt mit Kichererbsen Omelette und Endivie, achtung hohes Suchtpotential... Ich weiss, es sieht nach einem komplizierten und langen Rezept aus, aber in Wirklichkeit ist es nicht! Es sind nur mehrere Schritte, die lange Wartezeiten erfordern, aber diese können reduziert werden. Mit mehr Hefe im Focacciateig reduziert sich die Aufgehzeit und die Kichererbsen Omelette muss nicht unbedingt so lange ruhen, auch mit einer Stunde Ruhezeit wird es auf jeden Fall ausgezeichnet sein. Dies ist das Rezept meiner Mutter, ich glaube sie hat diese Focaccia letztes Jahr zum ersten Mal vorbereitet und es war Liebe auf den ersten Blick, besser gesagt auf den ersten Bissen! Vielleicht, weil es mich an Brot und Panelle erinnert, ich weiss es nicht, aber ich liebe es! Ich könnte es jederzeit und überall essen... Die Kombination von Brot, Kichererbsen, Endivie und Oliven ist phänomenal. Diese Focaccia würde auch auf dem Ostertisch einen guten Eindruck machen. Ich hoffe nur, dass das Wetter besser wird, ich kann nicht mehr! Letzten Sonntag bis Mittwoch gab es wieder Schnee und Kälte. Die Woche zuvor hatten wir etwas Salat gepflanzt, ohne zu wissen, dass der Schnee wieder kommen würde. Glücklicherweise habe ich Plastikkegel gefunden, um die Salate vom Schnee zu schützen, hoffentlich kommt es gut! Ich brauche wirklich Sonne und Wärme, ich hab genug von diesen dunklen Farben, dicken Jacken und Stiefeln. Habe keine Lust mehr, die Zeit drinnen zu berbringen, es ist Zeit raus zu gehen! Der Winter war lang, sehr lang... Es ist Zeit, die pastellfarbenen Shirts, die Jeansjacken und meine geliebten Sneakers, besonders die Converse, herauszuholen... Es ist Zeit, mit geordnetem Haar auszugehen ohne Wollmützen, es ist Zeit für zarte Nagellackfarben, für Sonnenbrillen... Es ist Zeit für den Frühling!

Zutaten




Focacciateig
500gr Mehl
2 Teelöffel Salz
ca. 400ml Wasser
3gr frische Hefe
Kichererbsen Omelette
150gr Kichererbsenmehl
450gr Wasser
1 Teelöffel Salz
qs Olivenöl
Endivie
1 Endivie
1 Echalotte
qs Taggiasca Oliven
qs Salz
qs Olivenöl


für eine 18-20cm Backform

Zubereitung

Für den Focacciateig, Hefe im lauwarmen Wasser auflösen und auf die Seite legen. Mehl, Salz und Hefewasser in die Küchenmaschine geben, kurz mit dem Knethaken mischen und so lange kneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Teig auf eine Arbeitsfläche geben und einige Minuten von Hand kneten. Teig in eine grosse Schüssel legen und gut zugedeckt die ganze Nacht bei Zimmertemperatur aufgehen lassen.

Nun auch die Kichererbsen Omelette (Farinata) vorbereiten. Wasser in eine Schüssel geben und durch ständiges Rühren ganz langsam das Kichererbsenmehl dazu geben. So lange rühren, bis keine Klumpen zu sehen sind, am Schluss das Salz dazu geben. Dieser Teig nun die ganze Nacht ruhen lassen, ab und zu rühren. Eine Stunde Ruhezeit würde eigentlich schon reichen, aber die ganze Nacht ist besser. Entfernt auch den Schaum, der sich auf der Oberfläche bildet.

Am Folgetag den Focacciateig nehmen, ihr braucht nicht alles für eine 18-20cm Form. Zwei Kugeln davon abschneiden und mit den Händen bis zum gewünschten Durchmesser flachdrücken. Das Backblech mit Backpapier belegen und ölen. Die erste Scheibe auf das Backblech legen, ölen und salzen. Darüber die zweite Scheibe legen und nochmals ölen und salzen. Abdecken und eine Stunde ruhen lassen.

Während die Focaccia aufgeht, die Kichererbsen Omelette vorbereiten. Blech mit dem selben Durchmesser mit Backpapier belegen und ölen. Kichererbsenteig dazu geben. Die Omelette für ca. eine halbe Stunde bei 220°C Umluft backen oder bis die Oberfläche schön goldbraun ist.

Focaccia für 20-25min im vorgeheizten Ofen bei 220°C Ober- und Unterhitze backen oder so lange, bis die Oberfläche schön goldbraun ist. Sobald die Focaccia aus dem Ofen ist, für 15min mit einem Tuch abdecken.

Die Endivie waschen und klein schneiden. In einer Bratpfanne die gehackte Echalotte zusammen mit etwas Öl und einer Prise Salz brutzeln lassen. Nun die Endivie dazu geben und so lange kochen, bis sie weich aber noch knackig ist. Am Ende die entkernten Oliven dazu geben und wenn nötig salzen.

Nun kann die Focaccia befüllt werden: Die untere Focacciascheibe auf einen Teller geben und die Endivie darüber verteilen. Die Kichererbsen Omelette drauf legen und mit der zweiten Focacciascheibe abdecken. Man kann sie kalt oder warm essen, falls ihr sie im Voraus backt, könnt ihr sie vor dem Essen kurz im Ofen aufwärmen.

Buon appetito

Teile