Schwarzkohl-Bohnen-Suppe

Schwarzkohl-Bohnen-Suppe, genau das, was wir mit dieser Kälte brauchen! Eigentlich sollte ja langsam der Frühling kommen, aber es ist wieder eiskalt geworden, echt grusig, am Besten zu Hause einsperren und ab in den Winterschlaf. Anzeichen, welche den Frühling ankündigen, sind eigentlich schon alle da... Schneeglöckchen überall, hie und da ein paar Primeln, die Knospen der Narzissen, die Blätter der Tulpen aber noch keine milden Temperaturen in Sicht. Null! Im Gegenteil, nächste Woche kommt eine Polarfront! Ich weiss nicht, dieser Winter ist echt hart und lang... Vor ein paar Tagen im Supermakt hatte es bereits Spargeln (aus Spanien), ich muss euch eingestehen, dass ich stark in Versuchung geraten bin, sehr stark. Aber ich hab sie nicht gekauft, warte wenigstens noch bis März kommt, nicht? Daneben gab es Schwarzkohl (der typische Schwarzkohl aus der Toskana, aber aus der Schweiz), da man diesen nicht oft findet, habe ich ihn gekauft. Sofort ist mir Schwarzkohl-Bohnen-Suppe in den Sinn gekommen... Eigentlich wollte ich heute das Rezept vom Apfel-Marzipan-Kuchen posten (einige haben es vielleicht in den Stories gesehen), das Rezept war auch schon geschrieben, die Fotos gemacht... Aber als ich den Kuchen probierte, war es nicht so wie ich mir das vorgestellt hatte, der Geschmack sollte anders sein. Enttäuschend! Naja, dann gibt es heute halt diese Suppe!

Zutaten
1 Knoblauchzehe
1 Karotte
1 Bund Schwarzkohl
2 Esslöffel Tomatenpüree
500gr gekochte weisse Bohnen
qs Gemüsebrühe
qs Lorbeerblätter
qs Salz
qs Olivenöl


für 4 Personen

Zubereitung

Karotte schälen und klein schneiden. In einem Kochtopf den ganzen Knoblauch mit etwas Olivenöl und Salz brutzeln lassen, dann Karotten dazu geben und mitrösten. Nun den gewaschenen und in Stücke geschnittenen Schwarzkohl dazu geben, sowie auch die Lorbeerblätter. Kurz rühren, dann mit Gemüsebrühe bedecken und Tomatenpüree untermischen. Schwarzkohl etwas weichkochen, dann die bereits gekochten weissen Bohnen dazu geben (falls ihr die aus der Dose nehmt, vorher gut waschen).

Suppe weiter kochen, bis sich die Geschmäcker vermengt haben, Knoblauch entfernen und salzen. Suppe in die Teller geben und mit etwas Olivenöl beträufeln.

Buon appetito

Teile