Pfirsich-Streuselkuchen mit Rosmarin

Willkommen Juli!

Pfirsich-Streuselkuchen mit Rosmarin, hört sich seltsam an, aber ich versichere euch, dass Pfirsiche und Rosmarin sehr gut miteinander harmonieren! Fluffige Basis, cremiges Herz, knusprige und aromatische Streusel! Das Rezept sah ich vor ein paar Wochen bei Sweet & Easy - Enie Backt und es hat mich total neugierig gemacht. Ich habe oft gegrillte Pfirsiche mit Rosmarin aromatisiert gesehen, aber noch nie probiert. Und so habe ich es ausprobiert, in der Streuselkuchen-Variante und es ist wirklich gut! Die Menge an Rosmarin ist perfekt... weniger würde man nicht rausschmecken, mehr wäre zu viel. Duft, Aroma und Konsistenz perfekt ausgeglichen, noch mehr wenn lauwarm gegessen! Begleitet diesen duftenden Pfirsich-Streuselkuchen mit Vanilleeis und das Spiel ist gemacht...

Zutaten





Streusel
1 Zitrone nur Abrieb
60gr kalte Butter in Stücke
50gr brauner Zucker
75gr Mehl
2 Teelöffel fein gehackter Rosmarin
Teig und Füllung
50gr Butter
50gr Zucker
1/2 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
ca. 50gr Milch
100gr Mehl
1 Teelöffel Backpulver
300gr Pfirsiche gerüstet


für eine 18-20cm Backform

Zubereitung

Zuerst die Streusel vorbereiten, dafür alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Fingerspitzen krümelig verkneten, dann im Kühlschrank ruhen lassen. Für den Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Mixer verrühren bis der Teig schön glatt ist.

Teig in eine bebutterte und bemehlte Backform geben und glattstreichen. Darüber die geschälten und in Stücke geschnittenen Pfirsiche verteilen und zuletzt mit den Streuseln bedecken.

Der Streuselkuchen kommt für 50min in den vorgeheizten Ofen bei 170°C Ober- und Unterhitze, immer Stäbchenprobe machen. Kuchen in der Form etwas auskühlen lassen, dann auf eine Platte geben, mit Puderzucker bestreuen und mit einem Rosmarinzweig dekorieren.

Buon appetito

Teile