Kräutersalz

Kräutersalz eine sommerliche Konserve, die sich ganz einfach zubereiten lässt und in unserer Küche nicht fehlen darf. Ich kaufe es nicht, denn selbstgemacht ist es viel schmackhafter und duftender.
In unserem Garten wachsen Kräuter sehr gut, daher habe ich im Juni/Juli den Garten voll damit. An dieser Stelle sammle ich alles, was ich finden kann, wie Basilikum, Petersilie, Rosmarin, Thymian, Oregano, Minze, Zitronenmelisse, Salbei, Lorbeerblätter... Es sind zu viele, um sie so zum Kochen zu verwenden, also hänge ich sie einfach auf und lasse sie trocknen. Ich habe die Kräuter aufgelistet, die ich verwende, aber ihr verwendet, was ihr wollt oder zur Verfügung habt! Für die Menge an Kräutern, die ihr auf den Fotos seht, habe ich ein halbes Kilo Salz verwendet. Normalerweise verwende ich Meersalz oder rosa Himalayasalz von hier (no Ad).

Kräutersalz
Zutaten
Salz
Basilikum
Petersilie
Rosmarin
Thymian
Oregano
Salbei
Minze
Zitronenmelisse
Lorbeerblätter


Zubereitung

Die Kräuter waschen und gut trocknen. Nun mit jeder Kräutersorte separat Bündel machen, an einen kühlen und luftigen Ort aufhängen und warten, bis sie vollständig trocken sind. Wahrscheinlich müssen sie nach und nach gesammelt werden, da einige früher trocknen, andere später.
Entfernt die dickeren und holzigen Zweige und gebt die Blätter in einen Mixer, zerkleinert alles, um es feiner zu machen (kann auch im Mörser gemacht werden).

Die gewünschte Salzmenge dazu mischen und Kräutersalz in einem Glasbehälter aufbewahren.

Buon appetito

Teile