Joghurtkuchen mit Safran und Trauben

Joghurtkuchen mit Safran und Trauben dieser Kuchen schmeckt nach Herbst. Einfacher und bescheidener Geschmack. Der Safran passt perfekt zu Trauben, hätte ich nicht gedacht! Ein erdiger Geschmack. Erdig, das perfekte Wort, um es zu beschreiben.
Ich habe das Rezept aus der aktuellen Zeitschrift Migusto und ich musste es nachbacken (no Add)! Ich war zu neugierig auf die Kombination und dann sah er fabelhaft aus. Meine war nicht so schwammig wie ein Biskuitkuchen, weshalb ich mich entschied, es in "Joghurtkuchen" umzubenennen. Dank des Joghurts hat es eine schöne saftige Konsistenz und ist sehr leicht. Ich hatte das Safranpulver nicht zu Hause, also habe ich die ganzen Stempel eingeweicht und diese ebenfalls zum Teig hinzugefügt (das sind diese orangefarbenen Punkte, die man sieht). Probiert den Kuchen aus, denn er ist wirklich spektakulär und unterscheidet sich von den üblichen Desserts!

Bei den aktuellen Temperaturen bräuchte man tatsächlich ein Sommerdessert, weil der Sommer zurückgekehrt ist. Aber ich denke nur noch diese Woche, denn danach sollten die Temperaturen leicht sinken. Aber der Herbst ist bei uns zu Hause angekommen. Am Sonntag habe ich die Sommerdeko weggeräumt und Kürbisse liegen jetzt in jeder Ecke. Zierkürbisse in allen Formen und Farben, ich liebe sie!

Zutaten

4 Eier
1 Prise Salz
130gr Puderzucker
1 Päckchen Safran
qs Vanille
1 Teelöffel Backpulver
2 Esslöffel Maisstärke o.ä.
180gr Naturjoghurt
100gr Mehl
150gr dunkle Trauben


für eine 18cm Backform

Zubereitung

Eier trennen und Eiweisse mit einer Prise Salz steifschlagen, auf die Seite legen. Eigelbe mit Puderzucker, Safran, Vanille, Backpulver und Maisstärke hellschaumig schlagen.
Nun wenig aufs Mal Eiweisse, Joghurt und Mehl abwechslungsweise unter die Eimasse heben. Teig in die bebutterte und bemehlte Backform giessen.

Joghurtkuchen für ca. 50min im vorgeheizten Ofen bei 180°C Ober- und Unterhitze backen. Nach 15min die Hälfte der halbierten und entkernten Weinbeeren auf der Kuchenoberfläche verteilen, ohne den Kuchen aus dem Ofen zu nehmen (Vorsicht, nicht verbrennen). Nach einer weiteren halben Stunde, die restlichen Weinbeeren darüber verteilen und den Kuchen fertig backen, immer Stäbchenprobe machen. Kuchen etwas auskühlen lassen und dann aus der Form nehmen.

Buon appetito

Teile