Kakao-Cream Tart

Happy 5. Blogday Profumo di Frangipani!

Kakao-Cream Tart um 5 Jahre meines Blogs zu feiern! Ein super einfaches Dessert mit garantiertem WOW-Effekt... Es ist unnötig euch zu sagen, dass der Kakao-Mürbeteig göttlich ist, dann in Kombination mit der cremigen Kakao-Camy Cream... Na hallo! Diese Kakao-Cream Tart war bereits seit April geplant. Gleich nach der Zitronen Cream Tart, die ich zum Geburtstag meines Mannes machte, nahm ich mir vor, eine andere für meinen Blogday zu backen. Und hier ist sie! In diesem Fall habe ich keine grossen farbigen Blumen hinzugefügt, aber ich zog es vor, sie in warmen Herbsttönen zu behalten. Ich hatte schöne Chrysanthemen im Garten, aber da sie nicht essbar waren, habe ich sie vor dem Servieren abgenommen... Neben den Blumen habe ich sie mit Kakaonibs (zerdrückten Kakaobohnen), Gold- und Silberblätter und Goldpulver dekoriert. Ich mag es nicht Cream Tarts zu beladen, aber ihr könnt auch Schokoladenchips, Macarons, Kekse, Trockenfrüchte, etc. hinzufügen. Sie ist sooo lecker!

Glücklicherweise ist der Blog genauso alt wie meine Tochter, also erinnere ich mich wenigstens daran... 5 Jahre ist ein bisschen ein Jubiläum, oder? So ist es zumindest in vielen Unternehmen. Ich sollte auch einen kleinen Bericht über den Blog schreiben, was meint ihr? Nun, was soll ich sagen... Dieses Jahr hatte ich oft das Gefühl, den Blog vernachlässigt zu haben, das ist das erste, was mir in den Sinn kommt. Nein, dieser Blog ist nicht mein Job, ich mache es, weil ich es gerne mache, weil ich meine Rezepte gerne mit euch teile... als wäre es ein Tagebuch! Vielleicht werde ich damit eines Tages etwas Geld verdienen können, aber im Moment reden wir gar nicht darüber. Warum? Ich habe keine Zeit! Meine Kleinen wachsen und ihre Nachmittagsschläfchen, die für mich sehr wertvoll waren/sind, werden immer seltener. Wir haben mehr Verpflichtungen, mehr Nachmittage im Kindergarten, Ballet, Turnen, Freunde und Sonstiges. Der Blog war für mich immer etwas für meine Freizeit. Ich wollte meinen Kindern niemals Zeit nehmen, um mich dieser Sache zu widmen. Wenig Freizeit bedeutet wenig Zeit zum Experimentieren, wenig Zeit zum Kreieren, wenig Zeit zum Posts schreiben, wenig Zeit für meinen Blog. Und das sieht man! Ich tue, was ich kann, solange es gerne und ohne Zwang geschieht... Aber es gibt ein wenig Hoffnung! Nächstes Jahr nach den Sommerferien geht mein Sohn auch in den Kindergarten und das bedeutet, dass ich jeden Morgen frei habe! Wie jedes Jahr, am 18. Oktober, nutze ich diese Gelegenheit, um jedem von Euch zu danken... Ich danke Dir, dass du mir regelmässig folgst, um meine Rezepte zu lesen. Ich danke Dir, dass du aus Neugier einen Blick auf meinen Blog geworfen hast. Ich danke Dir, dass Du, nachdem Du etwas auf Google gesucht hast, hier angekommen bist... Danke!

Zutaten





weicher Kakao-Mürbeteig
330gr Mehl
40gr Kakaopulver
190gr Butter
150gr Puderzucker
1 Prise Salz
8gr Backpulver
2 Eier
Kakao-Camy Cream
500gr Mascarpone kalt
250gr Sahne kalt
180gr gezuckerte Kondensmilch kalt
3 volle Esslöffel Kakaopulver
Deko
qs Essbare Blüten, cacao nibs, Schokolade, Nüsse...


für eine 20x30cm Form

Zubereitung

Als erstes den weichen Mürbeteig vorbereiten. Dafür alle Zutaten in eine Schüssel geben und rasch zu einem glatten Teig kneten. Mürbeteig flachdrücken, in Frischhaltefolie einwickeln und mind. 2h im Kühlschrank ruhen lassen. Sobald die Ruhezeit vorbei ist, Teig zwischen zwei bemehlte Blätter Backpapier 5mm dick auswallen. Das obere Blatt entfernen und mit der Schablone die Formen ausschneiden, in meinem Fall die Nummer 5. Lasst die Formen auf dem Backpapier und entfernt den rundum überschüssigen Teig. Die Formen gut mit einer Gabel löchern und samt Backpapier auf ein Backblech legen. Formen für 15min im vorgeheizten Ofen bei 160°C Umluft backen, es muss ganz leicht goldbraun werden. Formen vollständig auskühlen lassen, bevor ihr sie anfasst. Falls nicht beide Formen auf dem Backblech Platz haben, einfach eine aufs Mal backen.

Nun die Kakao-Camy Cream vorbereiten. Kalte Sahne und Kakao in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und mit einem Löffel rühren, damit sich der Kakao etwas auflöst. Kalter Mascarpone und kalte Kondensmilch dazu geben und so lange rühren, bis die Creme eindickt und fest wird. 1h im Kühlschrank ruhen lassen.

Eine Form auf den Servierteller legen. Die Camy Cream in den Spritzbeutel mit runder und glatter Lochtülle geben. Nun die Form mit Camy Cream-Tuffs bedecken. Das zweite Herz vorsichtig auf die Creme legen und auch dieses mit Camy Cream-Tuffs bedecken.

Cream Tart etwa 1h im Kühlschrank ruhen lassen und kurz vor dem Servieren nach Belieben dekorieren.

Buon appetito

Teile