Saftiger und Cremiger Apfelkuchen

Willkommen Oktober!

Saftiger und cremiger Apfelkuchen... Saftig, weil er voller Apfelstücke ist. Cremig, weil der Kuchenteig eher einem Crêpesteig ähnelt und somit richtig auf der Zunge zergeht! Ich habe nur ein bisschen Vanille hinzugefügt, weil ich den Geschmack der Äpfel schmecken wollte. Nicht einmal Zitronensaft habe ich zu den Äpfeln gegeben, also habe ich sie im letzten Moment geschnitten. Sobald der Herbst kommt, habe ich Lust auf Apfelkuchen... Ich blätterte meine handgeschriebenen Rezepte durch und da war dieses Rezept!

Zuteten

1 Ei
60gr Zucker
50gr flüssige Butter
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
50ml Milch
50gr Mehl
1 Teelöffel Backpulver
2-3 Äpfel


für eine 18cm Backform

Zubereitung

Ei und Zucker hellschaumig schlagen, kalte flüssige Butter, Vanillezucker und Salz dazu geben und weiter rühren. Mehl und Backpulver mischen. Unter ständigem Rühren, nach und nach Mehl und Milch beigeben. Der Teig wird sehr flüssig sein, wie Crêpes-Teig. Äpfel schälen und Kerngehäuse entfernen, dann in kleine Würfel schneiden und unter den Teig heben. Teig in eine mit Backpapier belegte Backform geben.

Der Apfelkuchen kommt für ca. 40-45min in den vorgeheizten Ofen bei 180°C Ober- und Unterhitze. Falls nach 20min die Oberfläche schon goldbraun ist, Kuchen mit Alufolie abdecken, damit er nicht verbrennt. Kuchen etwas auskühlen lassen, bevor ihr ihn aus der Form nehmt...

Buon appetito

Teile