Frühling-Pastasalat

Willkommen Mai!

Könnt ihr euch an die Ruote Pasta erinnern? Ich hatte sie seit Jahren nicht mehr gesehen, ich dachte sogar sie wären ausgestorben... aber nein! Ich habe sie für etwas Spezielles aufgehoben und für diesen Salat schienen sie perfekt zu sein. Natürlich sind Penne, Farfalle, Fusilli etc. auch super. Wir hatten auch ganz viele frische Erbsen... Esst ihr auch die Erbsen roh beim Schälen? Gaia und Gioele helfen mir in diesem Fall immer. Gaia ist total konzentriert, sie macht jeden einzelnen mit einer bei ihr seltenen Geduld auf. Gioele hingegen isst sie einfach! Mein Schwager hat uns auch ein paar Erbsenpflänzchen geschenkt, mal schauen was daraus wächst...

Sobald die Tage wärmer werden, mache ich oft solche Pasta- oder Reissalate. Tellergerichte, welche im Voraus vorbereitet werden können, während die Kleinen am Nachmittag schlafen. Dieser Pastasalat ist eine Geschmacksexplosion mit dem Pesto, den Spargeln, den Erbsen und den Tomaten... einfach herrlich!

Zutaten
350gr Pasta
250gr grüner Spargel
1 Schälchen frische Erbsen
1 Schälchen kleine Tomaten
1 Bund Basilikum
qs Pinienkerne
qs Olivenöl
qs Salz


für 4 Personen

Zubereitung

Als erstes Pesto vorbereiten. Gewaschene Basilikumblätter, Pinienkerne, etwas Olivenöl, ein bisschen kaltes Wasser und eine Prise Salz mit dem Pürierstab pürieren und auf die Seite legen. Den holzigen unteren Teil der Spargeln entfernen und den Rest in Stücke schneiden, die Spitzen auf die Seite legen. Erbsen schälen und Tomaten halbieren. Genügend Wasser für die Pasta aufkochen. Sobald das Wasser kocht, Erbsen und Spargeln (ohne die Spitzen) für ein paar Minuten garen, zum Schluss die Spargelspitzen dazu geben. Nun abtropfen lassen ohne das Wasser wegzuleeren. Alles in eine Schüssel geben, Tomaten und Pesto dazu geben und gut vermengen.

Nun Pasta im selben Kochwasser kochen, Salz nicht vergessen. Sobald die Pasta gar ist, abgiessen und in die Schüssel mit dem Gemüse geben. Etwas Olivenöl dazu geben und vermengen. Mann kann den Salat sofort warm essen oder auch lauwarm oder kalt, wie ihr es am liebsten mögt.

Buon appetito

Teile