Quinoa-Zucchini-Bällchen

Quinoa-Zucchini-Bällchen eine Variante, um unsere Diät etwas vielfältiger zu gestalten. Sehr geschmacksvoll, knusprig aber auch gleichzeitig weich, mit einem Hauch Frische, dank dem Ingwer.
Ich wollte etwas mit Quinoa kochen und habe in der Küche ein bisschen experimentiert... Sie sind echt lecker und sind schnell gemacht.

Quinoa-Zucchini-Bällchen
Zutaten
150gr Quinoa
1 Zucchini mittelgross
1 Ei
50gr geriebenen Parmesankäse
qs Ingwer
qs Salz
qs Pfeffer


für ca. 30 Bällchen

Zubereitung

Quinoa unter kaltem Wasser abspülen, dann Quinoa in einen Topf mit der doppelten Wassermenge (oder Gemüsebrühe) geben, etwas salzen und wie auf der Packung angegeben kochen lassen (mehr oder weniger 15 Minuten). Wenn es fertig ist, das überschüssige Wasser abgiessen und beiseite stellen.

Die Zucchini waschen und in einer Schüssel reiben. Ein kleines Stück Ingwer schneiden, waschen, schälen, reiben und zu den Zucchini geben. Ingwer hat einen sehr starken Geschmack, daher reicht sehr wenig... aber es kommt darauf an, wir ihr es mögt. Den geriebenen Parmesankäse und das Ei hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Quinoa dazugeben. Alles schnell kneten, bis es kompakt ist. Zu Kugeln formen, ich habe mir mit dem Eisportionierer geholfen, und diese auf ein mit Backpapiert belegtes Blech legen.

Mit einem Schuss Öl beträufeln und dann die Quinoa-Zucchini-Bällchen im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft ca. 25min backen. Lasst sie einen Moment ruhen, bevor ihr sie vom Blech nehmt. Ich servierte sie mit einer Joghurtsauce aus Naturjoghurt, Kräutern, Zitronensaft, Öl, Knoblauch und Salz.

Buon appetito

Teile