Randen-Focaccia mit Kartoffeln und Rosmarin

Randen-Focaccia mit Kartoffeln und Rosmarin, diese farbige Focaccia bringt Freude auf den Tellern! Gemüsepüree im Brot- oder Focacciateig, macht ihn schön saftig und fluffig. Und wenn die Farbe dazu noch so schön ist, macht es noch mehr Spass!
Eine meiner Lieblings-Focaccie, ist diese mit Kartoffeln und Rosmarin. Nachdem ich gelesen habe, welche Zutaten im Warenkorb der 11. Foodie Challenge, organisiert von Foodblogs Schweiz, zur Verfügung stehen, habe ich es mir zunutze gemacht und das Rezept der Kartoffel-Focaccia veröffentlicht, jedoch in einer etwas farbigeren Variante.

Foodblogs Schweiz Challenge

Im Februar-Warenkorb hat es: Kartoffeln, Schwarzwurzel, Karotten, Randen, Haferflocken und Sonnenblumenkerne. Schwarzwurzel mag ich sehr, jedoch vertrage ich sie nicht und ich weiss nicht warum. Karotten kann ich langsam nicht mehr sehen und mit Haferflocken und Sonnenblumenkerne, wusste ich gerade nicht, was ich damit anfangen soll. Da bleiben nur noch Kartoffeln und Randen. Ich habe den Teig für die Focaccia mit Randen gemacht, analog dem Rezept meiner Kürbisbrötchen.
Für viele ist es komisch, Focaccia mit Kartoffeln zu essen, aber ich versichere euch, dass es meeega lecker ist! Und dort wo sich Kartoffeln befinden, darf Rosmarin nicht fehlen. Wenn es dann noch vom eigenen Garten ist...

Zutaten
500gr Dinkelmehl
250gr gekochte Randen
3 Teelöffel Salz
1gr frische Hefe
150-200ml Wasser
2-3 Kartoffeln
qs Olivenöl
qs (Rosmarin-)Salz
qs Rosmarin


Zubereitung

Als erstes Randen kochen, bis sie gar sind (oder bereits gekochte kaufen). Nun Randen unter fliessendem Wasser pellen und mit dem mixer pürieren bis es schön glatt ist.
Mehl, Randenpüree und Salz in die Küchenmaschine geben (man kann alles auch von Hand kneten). Hefe im Wasser auflösen und auch in die Küchenmaschine geben. Nun alles kneten lassen, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst, dann auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und ein paar Minuten mit den Händen kneten. Teig gut abdecken und 8h (über Nacht) oder so lange aufgehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Falls ihr nicht so viel Zeit habt, einfach die Menge der Hefe erhöhen. Den Teig auf ein oder zwei Bleche verteilen und mit den Händen flach drücken, es sollte nicht zu dünn sein. Nun wieder zudecken und nochmals eine Stunde aufgehen lassen.

Hände gut ölen, dann mit den Fingerspitzen, Löcher in den Teig drücken. Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Kartoffelscheiben auf den Teig verteilen, etwas Öl darüber träufeln, salzen, besser mit Rosmarinsalz, und noch ein paar Rosmarinzweige darüber verteilen.

Die Randen-Focaccia kommt für 20-30min im vogeheizten Ofen bei 200°C Ober- und Unterhitze, am Anfang etwas Wasser in den Ofen spritzen.

Buon appetito

Teile